Raub der Sabinerinnen

Autoren

Franz und Paul von Schönthan

Status

Aufgeführt

Aufführungszeit

Sommer 2003

Handlung

Der Direktor eines Wandertheaters entdeckt bei der Aufwartung für die besseren Familien der Stadt, das von dem Gymnasialprofessor Martin Gollwitz geschriebene Stück „ Raub der Sabinerinnen“ und wittert seine Chance. Geschickt nutzt Direktor Striese die Schwächen des Professors und bekommt Gollwitz so dazu das Stück aufzuführen. Damit gerät allmählich eine ganze bürgerliche Familie samt bravem Schwiegersohn in den Sog des Theaters, wird mitgerissen von dieser ganz anderen Welt in einen Strudel von Verwicklungen, Täuschungen und Liebeshändel.

Besetzung

Meissner, Schuldiener Alexander Stehlik
Auguste, Dienstmädchen bei Neumeister Maria Hummel
Rosa, Dienstmädchen bei Gollwitz Lisa Gibson
Emanuel Striese, Theaterdirektor Tobias Viering
Emil Gross Thomas Hummel
Karl Gross Thomas Ziegler
Marianne, seine Frau Sarah Wiedergrün
Dr. Neumeister André Werner
Paula, deren Tochter Astrid Engler
Frederike, dessen Frau Karoline Betz
Martin Gollwitz, Professor Felix Wiedergrün

zurück zur Übersicht